Verderb und Verschlechterung von Lebensmitteln sind kein Zufall. Es ist ein natürlich vorkommender Prozess. Um zu verstehen, wie man die Qualität von Lebensmitteln erhält und Verderb verhindert, müssen wir wissen, was es verursachen kann. Zu den Faktoren, die den Verderb von Lebensmitteln beeinflussen, gehören:

  • Mikroorganismen
  • Enzyme
  • Luft
  • Licht
  • Insekten, Nagetiere, Parasiten und andere Lebewesen
  • Körperliche Schäden
  • Temperatur
  • Zeit

Mikroorganismen

Viele Arten von Mikroorganismen können Nahrungsmittelprobleme verursachen. Die Mikroorganismen, die durch Lebensmittel übertragene Krankheiten verursachen können, werden pathogene Mikroorganismen genannt. Diese Mikroorganismen wachsen am besten bei Raumtemperatur (60-90 ° F), aber die meisten wachsen nicht gut bei Kühl- oder Gefriertemperaturen. Pathogene Mikroorganismen können in Lebensmitteln wachsen, ohne dass sich Geruch, Aussehen oder Geschmack merklich verändern. Verderbliche Mikroorganismen, einschließlich einiger Arten von Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen, können bei Temperaturen von nur 40 ° F gut wachsen. Read more about pathogene Mikroorganismen unter Lebensmittelvergiftung/Lebensmittelbedingte Erkrankungen?

Enzyme

Enzyme, Substanzen, die natürlicherweise in Lebensmitteln vorkommen, sind für den Reifungsprozess von Obst und Gemüse verantwortlich. Enzyme sind für Textur-, Farb- und Geschmacksveränderungen verantwortlich. Wenn sich eine Banane beispielsweise von grün über gelb bis braun verfärbt, ändert sich nicht nur die Farbe, sondern auch die Textur der Frucht. Unverdünnter, gefrorener Maiskolben kann im Laufe der Zeit wie der Kolben schmecken. Dies ist das Ergebnis der Enzymwirkung.

Luft

Oxidation, ein chemischer Prozess, der unerwünschte Veränderungen in Farbe, Geschmack und Nährstoffgehalt hervorruft, entsteht, wenn Luft mit Lebensmittelbestandteilen reagiert. Wenn Fette in Lebensmitteln ranzig werden, ist Oxidation verantwortlich. Die Verfärbung heller Früchte kann durch Verwendung eines Antioxidans wie Ascorbinsäure oder Zitronensäure vor dem Einfrieren verringert werden. Dampfdichte Verpackungen, die Luft fernhalten, reduzieren Oxidationsprobleme.

Licht

Lichteinwirkung kann zu Farb- und Vitaminverlust führen. Licht kann auch für die Oxidation von Fetten verantwortlich sein.

Insekten, Nagetiere, Parasiten und andere Kreaturen

Diese Kreaturen benötigen Nahrung, um zu überleben und Nahrung zu schädigen, wodurch sie anfälliger für eine weitere Verschlechterung wird.

Körperliche Schäden

Prellungen und Risse an Rohprodukten hinterlassen Bereiche, in denen Mikroorganismen leicht wachsen können. Unsachgemäß verpackte Lebensmittel, verbeulte Dosen und zerbrochene Verpackungen bieten Platz für Mikroorganismen, Luft, Licht und Kreaturen. Der schonende Umgang mit Lebensmitteln trägt dazu bei, die Lebensmittelqualität und -sicherheit länger zu erhalten.

Temperatur

Die Temperatur beeinflusst die Lagerzeit und Lebensmittel verschlechtern sich bei höheren Temperaturen schneller. Empfohlene Temperaturen für Lagerbereiche sind:

  • Schrank/Speisekammer 50-70 ° F
  • Kühlschrank 34-40° F
  • Gefrierschrank 0° F oder darunter

Mikroorganismen, sowohl verderblich als auch pathogen, wachsen bei Raumtemperatur schnell. Um das mikrobielle Wachstum, die enzymatischen und oxidativen Prozesse zu verlangsamen, lagern Sie Lebensmittel bei niedrigeren Temperaturen. Lesen Sie mehr über Mikroorganismen und Temperaturen.

Zeit

Mikroorganismen brauchen Zeit, um zu wachsen und sich zu vermehren. Andere Reaktionen wie Oxidation und Enzymaktion benötigen ebenfalls Zeit, um sich zu entwickeln. Kaufen Sie angemessene Mengen, insbesondere verderbliche Lebensmittel, um eine Langzeitlagerung zu vermeiden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.