Unser Newsletter jede Woche in Ihrem Posteingang!

Frauen, die während des Goldrausches die Great Plains der amerikanischen Grenze überquerten, hatten keinen Taschenführer mit Vor- und Nachteilen, um ihnen bei romantischen Begegnungen zu helfen. Es gab kein Handbuch, auf das man zurückgreifen konnte, wenn man Zweifel an dem Pionier, Prospektor oder Cowboy hatte, der anrief. Die mutigen Damen, die sich mutig über den Mississippi hinaus wagten, mussten etwas über die Liebe lernen, ohne eine Reihe von Lektionen weitergeben zu können. Zum Glück haben sie nicht verlassen Generationen in der gleichen misslichen Lage zu kommen.Wenn es wahr ist, dass Liebe gelebt werden muss, um verstanden zu werden, dann ist es auch wahr, dass sie gelernt werden muss, um wirklich gelebt zu werden. Niemand wusste das besser als Emma Walter, Geliebte eines der berühmtesten Gesetzeshüter des Alten Westens, Bat Masterson.Emma Walter Moulton, war ein weltbekannter Jongleur und manchmal professioneller Fußrennfahrer. Sie wurde am 10.Juli 1858 in Roxborough, West Philadelphia, geboren. Im Jahr 1872 machte Emma die Bekanntschaft von Edwin Winford Moulton, einem fünfundzwanzigjährigen Minnesota-Eingeborenen und Profisportler, der sich als Fußrennfahrer einen Namen gemacht hatte. Er erschien oft auf staatlichen Messen, wo übermütige Männer Geld auf sich selbst wetten würden, dass sie schneller und weiter laufen könnten als Edwin. Als er im Oktober 1872 durch Pennsylvania reiste, um einen würdigen Gegner für den Anruf zu finden, traf er Emma. Die beiden heirateten im Januar 1873.Die Ehe dauerte sechzehn Jahre und hätte vielleicht länger überlebt, wenn Emma Bat Masterson nicht 1889 in Denver, Colorado, getroffen hätte. Sie unterhielt das Publikum mit ihren Jonglierfähigkeiten im Palace Variety Theatre und im Gambling Parlor, als sie den berühmten Lawman zum ersten Mal traf. Er war zufällig der Manager des Salons, in dem sie auftrat.

Bat Masterson war vier Jahre älter als Emma. Bat wurde 1853 als Bartholomew Masterson in Kanada geboren und war in einer Reihe von Berufen tätig, bevor er das Denver Theatre leitete. Er verließ das Haus im Alter von siebzehn Jahren mit seinem Bruder Ed und wurde ein Buffalo Skinner in Kansas. Er arbeitete als Grader für die Atchinson, Topeka und Santa Fe Railroad, ein Scout für die Armee, und ein Büffeljäger. Bat war ein Experte mit einer Waffe und war am 27. Juli 1874 der jüngste von neunundzwanzig Verteidigern in der Schlacht von Adobe Walls, einem Kampf zwischen Büffeljägern und den Plains Indians.

Emma und Bat waren mehr als dreißig Jahre lang romantisch miteinander verbunden. Sie zog sich 1892 von der Bühne zurück und begnügte sich damit, seine Frau zu sein. Hier sind ein paar Liebeslektionen von Emma Walters:

  1. Bei so vielen Frauen, die um die Aufmerksamkeit des berühmten Revolverhelden wetteifern, muss man auffallen. Und was gibt es Schöneres, als Ihren Namen auf einem Theater zu haben marquee…as ein Jongleur?
  2. Hilf ihm zu bekommen, was er will. Obwohl Bat als Anwalt berühmt war, Emma erfuhr, dass er am glücklichsten über Sport schrieb, besonders Boxkämpfe, und half ihm, das zu seinem Lebenswerk zu machen.
  3. Verstehe, was mit Ruhm einhergeht. Während ihres gesamten Ehelebens, Während Masterson von Groschenromanlesern angesprochen wurde, Fans des Alten Westens, und junge Revolverhelden, Emma müsste lernen, geduldig zu sein, während er seine Fans und Geschichtenschreiber engagierte.
  4. Hab keine Angst, gegen das Gesetz zu verstoßen, um an dem Mann festzuhalten, den du liebst. Emma heiratete Bat, lange bevor ihre Scheidung von ihrem ersten Ehemann abgeschlossen war. Sie können nicht zulassen, dass Bigamie einem Mann wie Bat Masterson im Weg steht.

Für weitere Tipps zu Liebe und Romantik lesen Sie Liebeslektionen aus dem Alten Westen: Weisheit von wilden Frauen. Besuchen Sie www.chrisenss.com für weitere Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.