Weitere bemerkenswerte Workers’Comp Settlements aus den Anwaltskanzleien von Gary Rodich

Unser erfahrenes Woodland Hills Law Team widmet sich der Betreuung von Personen, die nach Arbeitsunfällen oder anderer Fahrlässigkeit des Arbeitgebers Verletzungen erlitten haben. Wir lehnen uns nicht zurück oder akzeptieren die dürftigen Erstangebote der Versicherungsunternehmen, die oft kaum die medizinischen Kosten decken, die dem Kunden bereits entstanden sind.

Mit einer Spezialität im Umgang mit Worker’s comp Fällen, bringt Anwalt Gary Rodich unerschütterliches Engagement für jeden Fall und stellt sich persönlich zur Verfügung, um Kundenfragen zu beantworten. Während seiner 35-jährigen Tätigkeit in Woodland Hills hat er Kunden dabei geholfen, mehr als 6 Millionen US-Dollar an Leistungen zurückzugewinnen, die die Arbeitnehmerentschädigungsversicherung der Arbeitgeber nicht zahlen wollte. Vor kurzem, Er hat zwei Fälle beigelegt, in denen es um sich wiederholende Arbeitsaufgaben ging, Aushandlung erhöhter Versicherungsauszahlungen zur Deckung der vorherigen und fortgesetzten Pflege der Kunden.

$ 20,000 $ 245,000 Zahlung für wiederholte Arbeitsunfälle

Eine Flugbegleiterin beantragte eine Entschädigung der Arbeitnehmer, nachdem sie durch die wiederholten Bewegungen verletzt worden war, die ihre Arbeit Tag für Tag erforderte. Flugbegleiter erleiden oft dauerhafte Schäden an Wirbelsäule und Rücken, wenn sie Passagieren mit Überkopfabteilen helfen, oder an ihren Handgelenken, wenn sie schwere Getränke- und Snackwagen durch die Gänge des Flugzeugs schieben. Diese Verletzungen können langfristige Auswirkungen haben und erfordern eine fortgesetzte Behandlung oder physikalische Therapie zur Linderung der Symptome.

Nachdem wir eine Arbeitnehmerentschädigung beantragt hatten, wurde unserem Kunden ein Vergleich in Höhe von 20.000 US-Dollar angeboten. Verglichen mit der Anzahl der Arztrechnungen, die sie bezahlen müsste, trug diese unzureichende Summe wenig dazu bei, die Kosten ihres Arbeitsunfalls zu senken. Unser Team in den Anwaltskanzleien von Gary Rodich half ihr, einen Vergleich in Höhe von 245.000 US-Dollar auszuhandeln.

$ 5.000 $ 350.000 Abrechnung & Genehmigung der Behandlung

Juweliere müssen heikle Arbeiten mit kleinen Werkzeugen ausführen, die sie mit ihren Händen und Handgelenken manipulieren. Diese Art von Arbeit kann zu sich wiederholenden Stressverletzungen wie Karpaltunnelsyndrom und Sehnenentzündung führen. Die Schmerzen am Handgelenk unseres Kunden veranlassten ihn, eine Arbeitnehmerentschädigung zu beantragen, und er erhielt ein erstes Angebot in Höhe von 5,000 USD.Verletzungen wie Karpaltunnel oder Sehnenentzündung erfordern oft eine Operation, um Nervenschäden zu reparieren, und danach eine physikalische Therapie. Das erste Angebot des Beklagten versäumte es, die Schwere der Verletzung und die erforderliche komplexe Behandlung zu erkennen. In Zusammenarbeit mit Anwalt Gary Rodich erhielt unser Mandant die Genehmigung, die notwendige medizinische Behandlung in Anspruch zu nehmen, und ging mit einem Vergleich in Höhe von 350.000 US—Dollar davon – dem 70-fachen des ursprünglich angebotenen Betrags.Lassen Sie nicht zu, dass die Arbeitnehmerentschädigungsversicherung die Kosten und Schwierigkeiten, denen Sie nach einer Verletzung am Arbeitsplatz ausgesetzt sind, trivialisiert. Wenn Sie einen Experten an Bord holen, können Sie die Abrechnung erhalten, die Sie verdienen.Sprechen Sie noch heute mit unserem Workers’Compensation Team, indem Sie (818) 403-3737 anrufen oder online Kontakt aufnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.